Bratapfel mit Aprikosen-Zimt-Füllung

bratapfel mit vanillesoße

Bratapfel Rezept – glutenfrei und laktosefrei und mit Amaranth, Aprikosen und Zimt gefüllt

Bratäpfel gehören normalerweise in die Weihnachtszeit. Da die Temperaturen zu Weihnachten aber eher frühlingshaft waren, hat sich meine „Bratapfelstimmung“ etwas verschoben. Nun, mit wieder einstelligen Temperaturen, war endlich der ideale Zeitpunkt für den ersten Bratapfel der Saison.
Klassischerweise ist ein Bratapfel mit Marzipan gefüllt, vielleicht auch mit Marmelade. Ich habe dieses Mal aber etwas Neues probiert: Amaranth und Ahornsirup erzeugen eine leicht nussige Note oder auch einen Geschmack, der etwas an Popcorn erinnert. Zimt und Vanille sind typische winterliche Aromen und durch die Aprikosen kommt noch eine Fruchtnote dazu. Aber probiert dieses Bratapfel-Rezept einfach selbst aus!

Äpfel entkernen für Bratäpfel

Äpfel für Bratäpfel entkernen: am einfachsten mit einem Apfel-Entkerner

Bei der Zubereitung der Bratäpfel freue mich jedes Jahr darüber, dass ich den Apfel-Entkerner wieder verwenden kann. Ein Küchenwerkzeug mit einer einzigen Funktion, das nur in der Bratapfel-Saison aus der Schublade geholt wird und das restliche Jahr ziemlich sinnlos rumliegt…
Wer keinen Apfel-Entkerner hat: Mit einem Küchenmesser funktioniert es natürlich auch, die Apfelkitsche zu entfernen. Es ist nur etwas umständlicher.

 

Bratäpfel in der Form

Bratapfel mit Aprikosen-Zimt-Füllung

Rating 

Zubereitungszeit: 

Kochzeit: 

benötigte Zeit gesamt: 

Menge: 2

Zutaten
  • 2 Äpfel (am besten Boskop)
  • 2 EL glutenfreie Haferflocken
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 1 EL gepufferter Amaranth
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 getrocknete Aprikosen
  • ½ TL ZImt
  • etwas Bourbonvanille oder 2 TL Vanillezucker
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Äpfel waschen und entkernen.
  3. Die beiden Aprikosen hacken und mit den Haferflocken, den Mandeln und dem gepufften Amaranth vermengen. Den Ahornsirup hinzugeben und mit Zimt und Bourbonvanille bzw. Vanillezucker würzen.
  4. Anschließend die Füllung in die Mitte der Äpfel geben. Ruhig etwas fester drücken, so dass die Äpfel wirklich komplett gefüllt sind.
  5. Die Äpfel in eine Auflaufform legen. Falls noch etwas Füllung übrig ist, einfach ebenfalls in die Form geben und später zum Dekorieren oder einfach zum Naschen nehmen.
  6. Die Aufflaufform mit den Äpfeln auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und 40 Minuten backen. Wenn die Schale der Äpfel aufspringt, sind die Äpfel fertig (ggf. vorher mit einer Gabel testen, ob sie weich sind).
  7. Dazu Vanilleeis oder Vanillesoße servieren.
 

Spätestens, wenn die Küche anfängt nach Bratäpfeln zu duften, kommt winterliche „Bratapfel-Stimmung“ auf. Lasst es euch schmecken.

Euer glutenfrei frollein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.