Buch-Tipp: Deliciously Ella – Für jeden Tag

Woodward_Ella_Deliciously Ella_fuer jeden Tag_Buchcover

Meine erste Rezension: das Kochbuch „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ von Ella Woodward

Vor Kurzem ist ein neues Kochbuch von der amerikanischen Foodbloggerin Ella Woodward (www.deliciouslyella.com) erschienen. Da Ella Woodwards Rezepte alle glutenfrei sind, ist das Kochbuch perfekt für Menschen mit Zöliakie. In „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ findet man leckere glutenfreie Rezepte vom veganen Frühstück über Snackideen für unterwegs und neuen Salatkreationen bis zu Desserts und gesunden Naschereien.
Weil ich das Buch großartig finde, wird dieser Post (meine erste Buchrezension!) der Auftakt zur Kategorie „Kochbuch Empfehlungen“ auf meinem Blog. Viel Spaß beim Lesen!

Der erste Eindruck von „Deliciously Ella – Für jeden Tag“

Schon auf den ersten Blick begeistert das Buch „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ allein durch die Optik: Das cleane Design ist modern und die hellen, professionellen Fotos machen Lust, die Rezepte direkt nachzukochen. Das Hardcover sowie der Umfang (ca. 2,5 cm dick) erzeugen eine gewisse Seriösität.
„Deliciously Ella – Für jeden Tag“ ist wie die meisten Kochbücher nach Mahlzeiten gegliedert: Es beginnt mit dem Frühstück und endet beim Abendessen für Gäste und Nachspeisen.
Beim ersten Überfliegen der Rezepte, Zutaten und Anleitungen ist mein erster Gedanke: „Ohne Mandelmuß und Mixer läuft hier Nichts.“ Mandelmuß ist eine von Ella häufig verwendete Zutat und sehr viele Rezepte erfordern eine Küchenmaschine bzw. einen Mixer. Auf die Sinnhaftigkeit einer guten Küchenmaschine bzw. einem kräftigen Mixer wird auch eingangs hingewiesen. Das kann ich nur bestätigen, zumindest sind mein Standmixer, der für Smoothies einwandfrei funktioniert, und ich an der Cashew Butter verzweifelt und haben bei diesem Rezept kapituliert.
Was mir ebenfalls direkt auffällt: Jedes Rezept wird mit ein persönlichen Worten der Autorin eingeleitet, warum sie dieses Rezept besonders mag, zu welchen Situationen es passt etc. Sehr sympatisch!

Ella Woodward_Porridge aufgepeppt
Porridge aufgepeppt aus: Deliciously Ella – Für jeden Tag von Ella Woodward, Copyright: Claire Winfield

Ella Woodwords Ernährung und Einstellung

Aus gesundheitlichen Gründen hat Ella Woodward ihre Ernährung vor einigen Jahren umgestellt und ernährt sich nun komplett pflanzlich und glutenfrei – somit also auch vegan und laktosefrei. Dabei versucht sie so viele Mahlzeiten wie möglich selbst zu kochen bzw. zuzubereiten und keine industriell hergestellten Produkte zu verwenden.
Das erste Mal habe ich von Ella Woodward und ihrem Blog gehört, kurz nachdem ich die Diagnose Zöliakie bekommen habe: Meine Kollegin Annika hat mir Ellas Blog empfohlen. Daraufhin habe ich anschließend Ellas Rezept Quinoa-Lachs-Puffer ausprobiert und war begeistert.
Einige Formulierungen und Ansichten in dem Kochbuch sind recht amerikanisch, wie zum Beispiel der Tipp „Gestalte deinen Teller wie einen Regenbogen“. Solche Sprüche findet man im nüchternen Deutschland eher selten. Aber gut, die Message ist klar und den Spruch „Das Auge isst mit“ nutzt man auch hierzulande häufig.
Ich bewundere Ella Woodwards Einstellung zum Leben. Hier kann sich jeder – dabei besonders jeder an Zöliakie Erkrankte – eine Scheibe abschneiden: Zum Beispiel der Hinweis, dass man nicht dem alten Leben mit der alten Ernährung nachtrauern sollte, sondern lieber nach vorne schauen und neue Dinge entdecken sollte. Das passt für mich exakt auf die gezwungene Ernährungsumstellung nach der Diagnose Zöliakie.

Ella Woodward_Krautsalat mit Cashew-Dressing
Krautsalat mit Cashew-Dressing aus: Deliciously Ella – Für jeden Tag von Ella Woodward, Copyright: Claire Winfield

Die Rezepte in „Deliciously Ella – Für jeden Tag“

Viele Rezepte, wie die glutenfreien Frühstücksrezepte und einige Hauptgerichte sind mit Mengenangaben für nur eine Person angegeben. Das ist besonders praktisch für den Singlehaushalt oder wenn Zölis mit Gluten-essenden Familienmitgliedern in einem Haushalt leben und zum Beispiel beim Frühstück etwas nicht Glutenfreies essen. Allerdings muss man beim Nachkochen und beim Schreiben der Einkaufsliste einmal mehr Hinschauen, um sicherzugehen, dass man die Zutaten nicht nur für eine Person statt für mehrere einkauft (oder umgekehrt).
Ella Woodward hat mich durch ihr Kochbuch von Tahin (Sesammuß) überzeugt: Pur schmeckt es mir zwar nicht, aber als Ergänzung gibt es einem Dressing oder Dip eine tolle cremige Note – noch dazu viele wichtige Vitamine und Spurenelemente wie Magnesium und Eiweiß sowie ungesättigte Fettsäuren, die im Sesam stecken.
Einige der Rezepte, die ich aus dem Buch bereits getestet habe, enthielten auch Tahin: Zum einen der Krautsalat mit Cashew-Dressing, eine kreative Alternative zum klassischen Krautsalat. Ich habe ihn mit Rotkohl, Weißkohl und Möhren gemacht, so dass er schön bunt aussah. Als Beilage zum Grillen kam der Krautsalat wirklich gut an. Zum anderen eine mit Pilzen und Avocados gefüllte Süßkartoffeln, wozu ein Topping mit Tahin gehörte. Auch ein super Rezept, allerdings hätte für meinen Geschmack die Kartoffel lieber eine „normale“ Kartoffel – keine Süßkartoffel – sein können, aber vielleicht ist das auch wieder die deutsche Gewohnheit.
Insgesamt sind die Rezepte einfach und relativ schnell zu kochen, was sehr pratisch ist und meiner Art zu kochen, sehr entgegenkommt.

Hier findet ihr das Rezept für Ellas Krautsalat mit Cashew-Dressing:

Ella2_Umbruch.indd
Krautsalat mit Cashew Dressing – Rezept aus Deliciously Ella – Für jeden Tag von Ella Woodward

Hilfreiche Tipps für den glutenfreien Alltag

Zu jedem Kapitel gibt es in „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ einige Seiten Einleitung. Wie wahrscheinlich viele andere auch, blättere ich diese Seiten voller Text in einem Koch- oder Backbuch meistens ungelesen weiter, schließlich geht um Rezepte. Bei „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ habe ich die Seiten aber gelesen und es hat sich absolut gelohnt. Ella Woodward gibt zum Beispiel Empfehlungen, welche Zutaten man immer auf Vorrat im Haushalt haben sollte. Außerdem findet man sinnvolle Tipps zur Aufbewahrung von Produkten, wie die weitere Verwendung von Schraubgläsern zum Lagern von Nüssen und Saaten etc. Oder auch die Idee, frisches Obst in Stücke geschnitten einzufrieren, so dass man jederzeit einen vitaminreichen Smoothie zubereiten kann.

Mein Fazit: „Deliciously Ella – Für jeden Tag“ ist absolut zu empfehlen, ihr findet dort leckere Rezeptideen und viel Inspiration für die gesunde glutenfreie Küche.

An dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN an den Berlin Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Deliciously Ella – Für jeden Tag (Thalia Partnerlink*) von Ella Woodward ist im Berlin Verlag erschienen und ist im Buchhandel sowie online (Thalia Partnerlink*) von Ella Woodward ist im als Hardcover oder eBook erhältlich.

Euer
glutenfrei frollein

PS: Den Blog deliciouslyella (auf Englisch) kann ich absolut empfehlen. Hier findet ihr viele glutenfreie Rezeptideen.
Habt ihr auch schon Rezepte von Ella Woodward ausprobiert? Dann erzählt mir gerne von euren Erfahrungen.

*Thalia Partnerlink: Wenn ihr über die Links in meinem Text beim Thalia Onlineshop etwas kauft (es muss auch nicht das Deliciously Ella Kochbuch sein), bekomme ich von eurem Kauf eine kleine Provision von Thalia. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.