glutenfreie Pizza

glutenfreie Pizza auf teller mit basilikum

Rezept für perfekte selbstgemachte glutenfreie Pizza

Der italienische Klassiker wird auch hierzulande häufig und gern gegessen, besonders weil Pizza durch verschiedene Beläge absolut vielseitig ist. Nach etlichen glutenfreien Backversuchen, die nicht im Entferntesten etwas mit „richtigem“ Pizzateig zu tun hatten, ist hier nun mein Rezept für glutenfreie Pizza, das sich mit „echter“ Pizza messen kann: Die Konsistenz und auch der Geschmack sind wie bei glutenhaltiger Pizza, wenn nicht sogar besser. Das Rezept ist ebenfalls laktosefrei.

glutenfreier pizzateig

ein steiniger Weg bis zum leckeren glutenfreien Pizzateig

Vor meiner Zöliakie-Diagnose haben mein Mann und ich fast jede Woche Pizza gegessen, natürlich mit selbstgemachtem Pizzateig. Nachdem ich von der Zöliakie wusste, folgten einige Wochen ohne Pizza. Schon bald habe ich mich aber an glutenfreiem Pizzateig probiert. Wie so häufig war sehr viel Geduld gefragt. Ich habe die zähe, klebrige Masse liebevoll mit Löffeln aufs Blech gestrichen, zerrissene Teigstücke mit etwas Wasser wieder zusammengeklebt und am Ende war der Teig entweder zu klitschig und nicht richtig durch oder sehr knusprig und trocken. Mein Mann tat mir wirklich leid, er hätte ja „richtige“ Pizza essen können.
Aber: Es wurde besser und bald darauf sogar gut und lecker. Wie hab ich mich gefreut, als ein Teig dabei herauskam, der die anerkennenden Worte „wow, das schmeckt besser als normale Pizza“ erhielt!
Wie so häufig beim glutenfreien Backen: Geduld zahlt sich aus!

glutenfreier pizzateig ausrollen

Backtipps für glutenfreie Pizza

Meine Tipps zur Zubereitung von glutenfreier Pizza möchte ich gerne mit euch teilen:
1. Glutenfreien Pizzateig ausrollen
Was sich als absolut praktisch rausgestellt hat: Beim Ausrollen den Teig auf eine Silikonmatte legen, so klebt er nicht auf der Arbeitsplatte fest und die Matte kann zum Backen aufs Blech in den Ofen gelegt werden. Den Teig oben mit Backpapier bedecken, so rollt man über das Backpapier und der Teig klebt nicht an der Rolle fest. Anschließend natürlich das Backpapier abziehen und den Teig belegen.

2. Glutenfreien Pizzateig gehen lassen
Vielleicht wundert ihr euch bei meinem Rezept, warum es ein Hefeteig ist und dieser nicht in der Schüssel gehen soll, bevor er ausgerollt wird. Ich habe festgestellt, dass die Pizza am besten gelingt, wenn der Teig ausgerollt und belegt im Ofen geht, bevor er gebacken wird.

glutenfreie pizza vor dem backen

leckeres vielfältiges Abendessen: glutenfreie Pizza

Pizzabelag ist wie vieles andere Geschmackssache. Aber praktisch ist ja, dass jeder sich „seine“ Ecke der Pizza so belegen kann, wie er möchte. Unsere Lieblingszutaten sind Brokkoli, Paprika, frische Champignons, Ziegenkäse, Artischocken, Oliven und manchmal auch (Bio-)Salami. Häufig schlagen wir noch ein Ei über den geriebenen Käse. Das fand ich am Anfang etwas merkwürdig, aber es ist wirklich lecker. Vor dem Servieren die Pizza noch mit frischem Basilikum und/oder Oregano belegen.

glutenfreie Pizza_auf blech nach dem backen

glutenfreier Pizzateig

Rating 

Zubereitungszeit: 

Kochzeit: 

benötigte Zeit gesamt: 

Menge: 3

Das Rezept für glutenfreien und laktosefreien Pizzateig reicht für ein Blech. Belegt den Teig mit euren Lieblingszutaten.
Zutaten
  • 150g Reismehl
  • 50g Sojamehl
  • 50g Maisstärke
  • 50ml lauwarmes Wasser (evtl. auch weniger s.u.)
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 125g laktosefreier Magerquark
  • 1 TL Salz
  • mit Salz und Oregano gewürzte passierte Tomaten, (laktosefreier) geriebener Käse + weiterer Belag nach Wunsch
Zubereitung
  1. Die trockenen Zutaten (Mehl, Stärke, Hefe und Salz) in einer Rührschüssel vermischen.
  2. Olivenöl, Ei und Quark nach und nach hinzufügen und mit dem Rührgerät (Knethaken) zu einem elastischen Teig verarbeiten, bis sich der Teig vom Rand der Schüssel löst. Wasser nach und nach hinzufügen, und nur, wenn der Teig weitere Flüssigkeit benötigt. Falls es zu viel Wasser ist (Teig ist sehr klebrig), noch etwas zusätzliches Reismehl hinzufügen.
  3. Teig ausrollen. Hierfür am besten eine Silikonmatte als Unterlage nehmen und den Teig mit einem Stück Backpapier bedecken, damit er nicht an der Rolle kleben bleibt.
  4. Anschließend den ausgerollten Teig mit passierten Tomaten, weiteren Zutaten nach Wunsch und geriebenem Käse belegen.
  5. Im Ofen (ausgeschaltet!) ca. 45min gehen lassen.
  6. Anschließend bei 200°C auf mittlerer Schiene 20-30min backen, bis der Teig durch ist und der Käse leicht braun wird.
 

Lasst euch die Pizza schmecken!

Euer glutenfrei frollein

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 thoughts on “glutenfreie Pizza

    1. Hallo Angela,
      schön von dir zu hören.
      Durch das Sojamehl erhält der Teig eine Konsistenz, die sich gut verarbeiten lässt. Wenn du das Sojamehl ersetzen musst/willst, würde ich dafür mehr Maisstärke nehmen (also insgesamt 100g) und zusätzlich 1 EL Chiasamen oder Flosamenschalen, die du in etwas Wasser auflöst. Die gelartige Masse dann mit den restlichen Zutaten verarbeiten. Dadurch sollte der Teig elastisch werden.
      Liebe Grüße
      Yvonne

  1. Hallo Yvonne, ich bin auch schon lange auf der Suche nach einem Pizzarezept, damit die Pizza wie eine richtige Pizza schmeckt. Danke für das Rezept, ich werde den Teig sicher bald probieren und bin schon sehr gespannt. Liebe Grüße Lisa

    1. Hallo Lisa,
      ach super, das freut mich. 🙂 Ich hoffe, das Rezept klappt bei dir und die glutenfreie Pizza schmeckt.
      Liebe Grüße
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.