veganer Quinoa Burger mit Chia

veganer Burger mit Quinoa und Chia, glutenfrei und laktosefrei, auf dem Teller

veganer Burger selbstgemacht – mit Quinoa und Chia

Nach dem glutenfreien Burger klassisch mit Fleisch wird es Zeit für eine fleischlose Alternative: Hier kommt das Rezept für einen veganen Burger mit Quinoa und Chia. Der knusprige Bratling ist natürlich ebenfalls glutenfrei. Als Brötchen habe ich die glutenfreien und veganen Burgerbrötchen von Böcker verwendet. Sie sind von der Konsistenz und dem Geschmack einem „normalen“ Burgerbrötchen sehr ähnlich.

Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit der Ernst Böcker GmbH & Co. KG entstanden. Selbstverständlich basiert dieser Post wie alle anderen auf meiner ehrlichen Meinung und persönlichen Empfehlung.

 

glutenfreie Burgerbrötchen von Böcker im Backofen

glutenfreie Burgerbrötchen vom Sauerteig-Spezialisten Böcker

Im Vergleich zu den getesteten Burgerbötchen von Proceli und alnavit aus meinem letzten Burger-Post, kommen die Brötchen von Böcker vom Geschmack und auch von der Konsistenz nah an das glutenhaltige Original heran. Der Vorteil ist, dass sie vor allem im Vergleich zu den Proceli-Brötchen nicht auseinanderbröseln und nicht so süß schmecken.

Tipps für die glutenfreien Burgerbrötchen von Böcker:

  • Die Brötchen nicht aufschneiden, sondern im Ganzen kurz wie auf der Verpackung beschrieben im Ofen aufwärmen. So werden die Brötchen außen leicht knusprig, aber innen nicht trocken.
  • Die Burgerbrötchen von Böcker sind nur einige Tage haltbar, da sie ein Frischeprodukt sind. Ihr könnt sie daher auch einfrieren. Frisch aus der Packung schmecken sie allerdings besser.

Die glutenfreien Burgerbrötchen von Böcker sind zum Beispiel im Onlineshop FoodOase erhältlich. Sie sind nicht nur glutenfrei sondern auch laktosefrei und vegan.

 

veganer Burger mit Quinoa und Chia, Zutaten für die Zubereitung

Veganer Burger: Chia als Ei-Ersatz und Avocado-Sesam-Creme als Dip

Burger oder Bratlinge werden meist mit Ei gebunden. Das geht bei veganen Burgern natürlich nicht. Daher habe ich hier Chiasamen verwendet, damit die veganen Bratlinge zusammenhalten. Wenn man diese mit Wasser mischt und einige Minuten stehen lässt, ergibt sich eine gelartige Konsistenz. Durch dieses „Chia-Gelee“ hält die Quinoa-Masse zusammen.

Für den Belag habe ich eine Avocado-Sesam-Creme auf die Burgerbrötchen gestrichen (s. Rezept). Als weiteren Belag habe ich auf die Klassiker Salat und Tomate gesetzt. Auf weiteren Zutaten habe ich verzichtet, um den Geschmack aus dem Bratling und der Avocado-Creme nicht zu verfälschen. Aber natürlich könnt ihr den Belag nach eurem Geschmack ändern oder erweitern.

 

veganer Burger mit Quinoa und Chia, glutenfrei und laktosefrei, Bratlinge vor dem Braten

 

veganer Quinoa Burger mit Chia

Rating 

Zubereitungszeit: 

Kochzeit: 

benötigte Zeit gesamt: 

Menge: 3

Die veganen Burger sind knusprig und lecker. Dazu passt ein gemischter Salat oder eine Portion Süßkartoffel-Pommes.
Zutaten
  • 3 glutenfreie Burgerbrötchen von Böcker
  • 70g Quinoa
  • 1 TL glutenfreie Gemüsebrühe
  • 1½ EL Chia Samen
  • 3-4 Basilikumblätter
  • 1 Schalotte
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Paprikagewürz
  • 1 EL Sojamehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Avocado
  • 1 TL (schwarzer) Sesam
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Blätter Eichblattsalat
  • 3 Scheiben Tomate
  • etwas Öl zum Braten
Zubereitung
  1. Den Quinoa mit heißem Wasser abspülen. Anschließend zusammen mit 300ml Wasser und dem 1 TL Gemüsebrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis der Quinoa gar ist. Abgießen und etwas auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Chiasamen mit 6 EL Wasser verrühren und quellen lassen, bis sich daraus eine gelartige Masse ergibt. Außerdem die Schalotte und die Basilikumblätter in kleine Stücke schneiden.
  3. Für die Avocadocreme das Avocadofleisch zerdrücken und zu einer cremigen Masse verrühren. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Sesam würzen.
  4. Den gekochten Quinoa zusammen mit der Chia-Masse, Senf, Schalotte, Paprikagewürz, Basilikum, Salz, Pfeffer und dem Sojamehl vermengen.
  5. Aus der Quinoa-Masse drei Burger formen. Dabei die Masse fest zusammendrücken.
  6. Die Burgerbrötchen im vorgeheizten Ofen (190°C Grad, Ober- und Unterhitze) 10 Minuten erwärmen.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Quinoaburger hinzugeben und von jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten, bis sie leicht braun und kross sind. Wichtig: Nicht zu heiß anbraten, sonst werden die Burger von außen schnell dunkel, sind innen aber noch sehr weich.
  8. Die Burgerbrötchen halbieren, beide Hälften mit der Avocadocreme bestreichen und mit dem Quinoaburger, dem Salatblatt und der Tomatenscheibe belegen.
 

Vielen Dank an Böcker für das glutenfreie Burger-Brötchen-Probierpaket.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Burger-Braten
das glutenfrei frollein

2 thoughts on “veganer Quinoa Burger mit Chia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.