Glutenfreie Frühstückswaffeln mit Hirse und Birnen – auch fürs Baby

Frühstückswaffeln auf dem Teller

glutenfreie Frühstückswaffeln – leckerer Start in den Tag für Groß und Klein

Mittlerweile ist Kind Nr. 2 schon sieben Monate bei uns (genau am heutigen Tag sogar!). Da wird es Zeit für ein babyfreundliches Rezept hier auf dem Blog: Glutenfreie Frühstückswaffeln mit Hirse, Amaranth und glutenfreiem Hafer – ohne Salz und ohne Zucker – nur mit Birne gesüßt. Sie eignen sich somit perfekt als Fingerfood fürs Baby, aber auch für Große als glutenfreies Frühstück.

Frühstückswaffeln gestapelt auf dem Teller

Idee fürs glutenfreie Frühstück: glutenfreie Frühstückswaffeln

Waffeln gehen immer finde ich. Wie schon in meinem Post mit dem Rezept für glutenfreie Waffeln beschrieben, bin ich ein Waffel-Fan. Warum also nicht auch als Frühstück? Entweder pur oder mit etwas Schmand, Quark, frischem Obst oder auch etwas Honig oder Ahornsirup (für Große) sind glutenfreie Frühstückswaffeln eine super Alternative zu Brot oder Müsli.
Falls die Waffeln schon ein paar Tage alt sind oder ihr sie eingefroren habt, könnt ihr sie einfach kurz auftoasten und sie sind frisch.
Wichtig: Bitte für Zöliakie-Betroffene ein neues/anderes Waffeleisen verwenden! Ein Waffeleisen bekommt man nicht so gut sauber, dass man Glutenreste vom vorherigen Backen von glutenhaltigen Waffeln komplett entfernen kann.

Frühstückswaffeln fürs Baby

Waffeln als Frühstück oder Snack fürs Baby

Als mein erster Sohn noch kleiner war, gab es bei Treffen mit anderen Mamis und Babys häufig Waffeln für die Kids: Den Teig kann man einfach auch ohne Zucker und Salz herstellen, die Babys können Waffeln schon früh essen und sie kommen gut an.
Unser zweiter Sohn bekommt ergänzend zum Brei auch etwas Fingerfood. Somit habe ich auch ein wenig bei Rezepten für BLW (baby led weaning) bzw. Breifrei geschaut, besonders fürs Frühstück, und bin auch dort auf Waffeln gestoßen. So kam es hier zu diesem babyfreundlichen Rezept für glutenfreie Frühstückswaffeln.

Frühstückswaffeln Teig

Und hier ist das Rezept:

glutenfreie Frühstückswaffeln mit Hirse und Birne

Rating 

Zubereitungszeit: 

Kochzeit: 

benötigte Zeit gesamt: 

Menge: 8

Diese Waffeln eignen sich für die ganze Familie - auch für Babys - als gesunde und leckere Frühstücksalternative. Sie sind glutenfrei und laktosefrei und können mit verschiedenen Toppings kombiniert werden.
Zutaten
  • 100g Hirseflocken
  • 300ml heißes Wasser
  • 100g laktosefreier Schmand
  • 50ml Rapsöl
  • 3 Eier
  • 1 Birne
  • 50g glutenfreies Hafermehl
  • 15g gepoppter Amaranth
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise gemahlene Vanille
Zubereitung
  1. Die Hirseflocken in eine Schale geben und mit dem heißen Wasser übergießen. Verrühren und etwas quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Schmand, Rapsöl und Eier in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät zu einer glatten Masse vermengen.
  3. Die Birne schälen, fein reiben und zu der Schmandmasse geben.
  4. Alle anderen trockenen Zutaten sowie die gequollene Hirse ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit dem Rührgerät zu einem Teig verarbeiten.
  5. Die Waffeln jeweils 5:30 Minuten in einem Waffeleisen ausbacken.
  6. Etwas abkühlen lassen und möglichst frisch servieren.
 

Frühstückswaffeln im Waffeleisen

 

Viel Spaß beim Waffel backen und vor allem beim Essen! 🙂

Euer glutenfrei frollein

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.