Glutenfreie Cafés und Restaurants in und um Hamburg – Teil 2

Hamburg Hafencity_glutenfrei unterwegs

Nach meinem letzten Post glutenfreie Cafés und Restaurants in Hamburg habe mich nun wieder etwas durchprobiert. Hier kommen meine neuen glutenfreien Kulinarik Tipps in und um Hamburg. Mit dabei sind die glutenfreie Patisserie Isabella, die Juice Bar lebeleicht, der Burgerladen BurgerKultour (alle 3 in Hamburg) sowie das Hofcafé Ottilie im Alten Land.

 

Isabella glutenfreie Patisserie Popup Store in Hamburg – leckeres Gebäck und wundervolle Törtchen

Voller Vorfreude erwartet und nun ist es soweit: Seit Februar hat die glutenfreie Patisserie Isabella neben den beiden Filialen in Düsseldorf auch einen Standort in Hamburg eröffnet. Ihr findet den Laden in der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz.

Bei den Kuchen und Törtchen kann man sich gar nicht entscheiden so lecker sehen alle aus. Außerdem sind noch Plätzchen, Salate sowie Brot und Brötchen im Angebot. Alles glutenfrei und fast alles auch laktosefrei!
Mich hat das glutenfreie Senfbrot nachhaltig beeindruckt. Wie lange es an den Folgetagen nach dem Anschneiden noch frisch war – unglaublich für glutenfrei.

Die Getränke sind übrigens auch lecker, besonders der Kaffee und die Rosenlimo sind empfehlenswert.

Die Preise von Isabellas Leckereien sind nicht günstig – wie leider bei fast allem Glutenfreien -, aber in Bio-Qualität und aus eigener Herstellung. Außerdem ist alles garantiert ohne Spuren von Gluten, denn in Isabellas Backstube wird ausschließlich glutenfrei gebacken und die Mitarbeiter dürfen auch nichts Glutenhaltiges in den Betrieb bringen.

Ich hatte die Gelegenheit nicht nur verschiedene süße und herzhafte Leckereien zu probieren, sondern auch die Inhaberin Isabella und ihren Sohn Dominic kennenzulernen. Durch die eigene Zöliakie motiviert hat Isabella sich die glutenfreie Backkunst größtenteils selbst beigebracht.
Neben Geschmack und Optik der Backwaren hat mich am meisten begeistert, mit wie viel Herzblut sie die glutenfreien Cafés als Familienunternehmen führen. Also hin!

 

Juice Bar lebeleicht Säfte und glutenfreie Sacks in Eppendorf

Wie der Name schon sagt gibt es hier frische Säfte, aber auch Frühstück, gesunde Snacks sowie Kuchen und Cookies. Die Säfte, die im cold pressed Verfahren hergestellt werden (besonders viele Vitamine!), sind die Spezialität im lebeleicht. Ich habe den „Happy Juice“ mit Apfel, Ananas, Zitrone, Ingwer und Minze probiert – macht definitiv süchtig!
Glutenfrei frühstücken ist hier auch möglich. Es stehen verschiedene Breakfast Bowls, Smoothies und glutenfreies Granola zur Auswahl. Mittags gibt es zum Beispiel Salate und Suppen oder auch glutenfreie Wraps.
Es gibt nicht nur Glutenfreies im lebeleicht, aber gebacken wird hier ausschließlich glutenfrei. Also kann man auch mit Zöliakie guten Gewissens einen Kuchen, Brownie oder Cookie genießen.
Besonders toll am lebeleicht ist, dass alle Produkte frisch und in Bio-Qualität sind und dass die Inhaberin Ernährungscoach ist und „glutenfrei“ und „Zöliakie“ hier wirklich verstanden werden.
Der modern eingerichtete und gemütliche Laden ist direkt an der U3 Station Eppendorfer Baum gelegen.

 

glutenfreie Burger im BurgerKultour in Eimsbüttel

Es gibt zwar sehr viele Burgerläden in Hamburg, aber nicht viele, die auch glutenfreie Burger anbieten. Im BurgerKultour kann man alle Burger glutenfrei, laktosefrei und vegan bekommen. Toll! Und das Beste ist: Die glutenfreien Burger bekommt ihr ohne Aufpreis!
Auch die Pommes und Süßkartoffelpommes sind glutenfrei.
Weitere Pluspunkte: Das Fleisch kommt im BurgerKultour aus der Region und die Soßen sind hausgemacht.
Neben Burger-Klassikern kann man auch außergewöhnliche Kompositionen z.B. mit Whiskey-Marinade, Ziegenkäse und Kräutersalat probieren oder auch den Burger mit weiteren Toppings oder Soßen individualisieren.
Wichtige Info: Zum Bestellen an die Theke gehen, es herrscht Selbstbedienung.

 

glutenfreie Kuchen im Hofcafé Ottilie im Alten Land

Für einen Ausflug vor die Tore Hamburgs ist das Alte Land zusammen mit einem Besuch im Hofcafé Ottilie in Mittelnkirchen (ca. 1 Autostunde von Hamburg) absolut zu empfehlen. Die Kuchen werden hier alle selbst gebacken, darunter auch glutenfreie Kuchen. Die Inhaberin kennt sich mit Zöliakie aus, somit kann man auch hier sicher sein, dass ein glutenfreier Kuchen auch wirklich glutenfrei ist. Die glutenfreien Zutaten werden in einem separaten Raum verwahrt und es gibt eine Küchenmaschine, die ausschließlich für glutenfreie Kuchen verwendet wird.
Das Personal vor Ort ist geschult und die wiederkehrenden Zöliakie-Gäste sind ein Zeichen, dass man hier wirklich guten Gewissens glutenfreien Kuchen essen kann.
An glutenfreien Kuchen gibt es z.B. Apfel-Birnen-Streusel oder Buchweizen-Holunder Torte.
Auch glutenfrei frühstücken ist mit vorheriger Anmeldung möglich.
Sehr gut gefallen hat mir auch die Getränkeauswahl: Neben den Klassikern Kaffee (auch mit laktosefreier Milch und veganen Milchalternativen) und Tee gibt es z.B. alkoholfreien Apfelsecco.

In dem kleinen Café sitzt man gemütlich unterm Dach oder im Sommer im Cafégarten. Für den nächsten Winter ist zudem ein Wintergarten geplant.

Zum Café gehört auch ein Hofladen, in dem man z.B. hausgemachte Chutneys und Marmeladen erwerben kann.

Viel Spaß beim Besuch der glutenfreien Cafés und Restaurants in Hamburg und im Alten Land
euer glutenfrei frollein

 

Alle genannten Cafés/Restaurants kann ich aus meiner eigenen Erfahrung auch bei Zöliakie empfehlen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten erkundige ich mich auch zum Thema Kontamination. Bitte versichert euch bei einem Besuch trotzdem selbst beim Personal vor Ort, dass die von euch gewählten Speisen glutenfrei sind. Das gilt besonders bei Zöliakie und wenn ihr sehr sensibel auf Gluten reagiert.

 

4 thoughts on “Glutenfreie Cafés und Restaurants in und um Hamburg – Teil 2

  1. Hallo Yvonne,
    zwei von den jetzt vorgestellten Cafes und Restaurants kenne ich auch: die Patisserie Isabella und das Hofcafe im Alten Land. Ich kann Dir nur zustimmen, super leckeres Angebot an Kuchen und Törtchen, die man am liebsten alle probieren möchte. Nette, freundliche Inhaber und auch ein interessantes/gemütliches Ambiente. Auch ich kann einen Besuch nur empfehlen.
    Informativer Bericht von Dir und auch wieder tolle Fotos.

    1. Hallo Eli,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das freut mich sehr, dass ich dir mit meinen Tipps ein Wenig helfen kann. 🙂
      Die Nervösität vor Reisen kenne ich auch zu gut. Aber hier in Hamburg gibt es wirklich zum Glück einiges, wo man auch lecker glutenfrei essen kann.
      Viel Spaß in Hamburg und liebe Grüße in den Süden
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.