glutenfreier Kaiserschmarrn

glutenfreier Kaiserschmarrn_auf dem Teller mit Apfelkompott

luftiger Kaiserschmarrn – glutenfrei und laktosefrei und fast wie auf der Hütte

Heute gab es endlich mal wieder Kaiserschmarrn bei uns. Natürlich glutenfrei und laktosefrei. Und da er wirklich schön fluffig geworden ist und mein Sohn (2) und ich die eigentlich geplanten drei Portionen fast komplett zu zweit vertilgt haben, weil der Schmarrn so lecker war, habe ich spontan entschieden, dass das Rezept auf den Blog muss.

glutenfreier Kaiserschmarrn_auf dem Teller von oben

Einfaches Rezept für glutenfreien Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn ist eins der Gerichte, die ich mit Skiurlaub verbinde und seit ich mich glutenfrei ernähren muss, auf der Piste sehr vermisse – wie ich in einem meiner Posts über glutenfreien Skiurlaub berichtet habe.
Bleibt die Option einen glutenfreien Kaiserschmarrn selbst zu machen. Das zu schaffe, ohne dass der Kaiserschmarrn trocken oder zu fest wird, fand ich anfangs ziemlich schwer. Aber nach etwas Probieren ist ein einfaches Rezept mit Reis- und Sojamehl sowie Speisestärke entstanden. Seit heute hat das Rezept auch das Prädikat „schmeckt Kindern hervorragend„. 🙂

Die im Rezept angegebenen Mengen reichen für drei Teller (als Hauptspeise), je nach Hunger sind es also bis zu drei Portionen.

Und hier ist das Rezept:

glutenfreier Kaiserschmarrn

Rating 

Zubereitungszeit: 

Kochzeit: 

benötigte Zeit gesamt: 

Menge: 3

Leckerer, luftiger Kaiserschmarrn, der glutenfrei und laktosefrei ist. Schmeckt am besten noch warm frisch aus der Pfanne und mit etwas Puderzucker und Apfelkompott serviert.
Zutaten
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250ml laktosefreie Milch
  • 80 g Reismehl
  • 50 g Speisestärke (Maisstärke)
  • 30 g Sojamehl
  • 1 EL gemahlene Flohsamenschalen z.B. FiberHUSK
  • 3 EL Rosinen
  • etwas laktosefreie Butter oder Margarine für die Pfanne
Zubereitung
  1. Die Eier trennen. Die Eiweiße dabei in ein hohes Gefäß geben, Salz und Vanillezucker zufügen und mit einem Rührgerät zu Eischnee schlagen.
  2. Die Eigelb in einer zweiten Schüssel mit Milch, Reismehl, Speisestärke, Sojamehl und gemahlenen Flohsamenschalen verrühren.
  3. Danach den Eischnee vorsichtig mit einem Löffel unterheben ( so, dass der Eischnee nicht kaputt geht).
  4. Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen und ca. ⅓ des Teigs hinzugeben. 1 EL Rosinen daruf verteilen und einige Minuten backen, bis der Teig unten hellbraun ist. Dann den "Pfannkuchen" wenden und mit zwei Pfannenwendern in kleine Stücke zerteilen. Von dieser Seite auch noch einige Minuten in der Pfanne braten. Anschließend den Kaiserschmarrn auf einen Teller geben, warmhalten und mit dem restlichen Teig zwei weitere Portionen backen.
  5. Mit Puderzucker und etwas Apfelkompott servieren und nach warm genießen.
 

glutenfreier Kaiserschmarrn_in der Pfanne

Viel Spaß beim Nachbacken, ich hoffe, ihr habt dabei auch etwas Skiurlaub-Hütten-Feeling so wie ich es meistens habe.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

das glutenfrei frollein

2 thoughts on “glutenfreier Kaiserschmarrn

  1. Ohhhhhh mmmmeeeeinnn Gooottttt!!!! Ich feier dieses Rezept jetzt schon!!!!
    Es gibt nicht leckeres, als Kaiserschmarrn. Wenn wir beim Österreicher essen sind, schaue ich immer ganz neidisch auf die Teller der Anderen. Aber jetzt kann ich mir, dank dir, ja zumindest zu Hause dieses Gedicht an Nachspeise gönnen. Lieben Dank dafür 😉

    Liebe Grüße, Leena

    1. Liebe Leena,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deine Begeisterung! Das freut mich sehr! 🙂
      Dann lass dir den glutenfreien Kaiserschmarrn ab jetzt zumindest zu Hause schmecken.
      Liebe Grüße
      Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.